One Two
Sie sind hier: Startseite Forschung DONALD Studie

DONALD Studie

Die DONALD (DOrtmund Nutritional and Anthropometric Longitudinally Designed) Studie ist eine offene Kohortenstudie, in die bislang über 1.500 Teilnehmer eingeschlossen wurden und an der aktiv über die Jahre ca. 650 bis 750 gesunde Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnehmen. Bei den Probanden werden vom Säuglings- bis ins Erwachsenenalter in regelmäßigen Abständen detaillierte Daten zum Ernährungsverhalten, Wachstum, Entwicklung, Stoffwechsel und Gesundheitsstatus erhoben.

Das Land NRW gewährt der DONALD Studie eine Basisfinanzierung. Seit Januar 2012 gehört die in Dortmund durchgeführte Studie als universitäres Außenlabor zum Fachbereich Ernährungsepidemiologie des Instituts für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften (IEL) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Leiterin: Prof. Dr. Ute Nöthlings; Leitung des Dortmunder Außenlabors: Prof. Dr. Thomas Remer

Seit dem Startjahr von DONALD 1985 wurde und wird kontinuierlichDONALD Logo.jpg

  • ein Fundus an detaillierten Ernährungsdaten erhoben, der eine Charakterisierung des individuellen Ernährungsverhaltens vom Säuglings- bis ins Erwachsenenalter ermöglicht. Die hohe Genauigkeit und Qualität der erhobenen Ernährungsdaten wird nicht nur über 3-Tage-Wiege-Protokolle, sondern auch durch eine besondere Lebensmitteldatenbank (LEBTAB) erreicht. LEBTAB enthält neben Nährstoffangaben zu üblichen Lebensmitteln auch Daten aktuell verzehrter und neu auf den Markt gekommener Produkte
  • ein umfangreicher Datensatz standardisiert erhobener anthropometrischer Messgrößen von der frühen Kindheit bis ins Erwachsenenalter etabliert und aktualisiert. Diese Daten erlauben die Analyse individueller longitudinaler Verläufe – sogenannter „trajectories“ - der Körperzusammensetzung (Fettmasse und fettfreie Masse geschätzt aus Hautfettfalten, Hüft- und Taillenumfang) sowie des Körperbaus (Schulterbreite, Beckenbreite) in Abhängigkeit von nutritiven bzw. metabolischen Einflussgrößen.
  • eine der weltweit größten Urin-Biobanken mit 24-Stunden Urinen gesunder Kinder, Jugendlicher und Erwachsener aufgebaut und gepflegt. Diese erlaubt in Kombination mit anthropometrischen und anamnestischen Daten prospektive Untersuchungen integrativ-physiologischer Fragestellungen vom Kleinkind bis zum Erwachsenenalter, die in dieser Form nicht mit molekular- und zellbiologischen Techniken beantwortet werden können. 

     

      Eine Übersicht über die DONALD Studie finden Sie hier...

Artikelaktionen